Im Wandel von Arbeit und Leben das Potenzial in Ihnen stärken.
Coaching mit Zukunft.

Für Menschen

„Bis hierhin und nicht weiter.“ „Jetzt oder nie.“ „Wenn ich bloß wüsste wie!“

So und ähnlich reagieren Menschen auf Situationen und Anliegen, die sie – aufgezwungen oder selbstgewählt – in unseren bewegten Zeiten herausfordern: Unzufriedenheit und Stress im Beruf, Konflikte mit anderen, Entscheidungskonflikte, Lebensplanung mit Arbeit, Führungsrollen übernehmen und gestalten, Ausbildungen und Auftritte meistern oder Projekte für die Zukunft entwerfen.

Gerade in Zeiten permanenter Veränderungen steigt der Bewältigungsdruck für Menschen. Und erstreckt sich gleichermaßen auf Arbeits-, Bildungs- wie Lebensumfelder. Begleitet von Fragen: Wer will ich sein? Was will ich erleben und selbst geben? Worauf soll ich mich konzentrieren? Mit wem möchte ich meine Lebenszeit beruflich und privat verbringen?

Für eigene Ziele und Bedürfnisse angemessen Verantwortung zu übernehmen, bringt Menschen in die Selbstwirksamkeit. Sie fördert unser Denken, unsere Aufmerksamkeit und damit unsere Lebensqualität.

Meine Klienten wollen Vertrauen in sich selbst stärken. Sie suchen andere Strategien, da bisherige untauglich geworden sind. Sie wollen Klarheit und Entscheidungen treffen. Sie brauchen Haltung, um für ihre Lösung mit Menschen zu kommunizieren. Sie möchten ihre Kenntnisse, Fähigkeiten und Talente aufspüren, erweitern und zukünftig einen Gestaltungsraum geben.

Als Coach unterstütze ich Erwachsene jeden Alters. Menschen, die ihre Potenziale leben und in Umbruchphasen gestalten wollen. Menschen, die sich mutig auf den Weg zu Neuem machen: Mit einem effektiven, methodisch versierten Sparring auf Augenhöhe. Damit Sie in einem kurzen Zeitraum mit neuen Ideen und Einsichten zu Ihrem Thema vorankommen.

Worauf warten? Jetzt genau ist der richtige Zeitpunkt. Veränderung und Zukunft entstehen mit Ihren Entscheidungen!

Im Kulturwandel

Unterwegs im Coaching

Über mich

Als Coach für Veränderungsthemen blicke ich heute zurück auf 30 Jahre berufliche Wanderschaft durch unterschiedlich geprägte und sozial differenzierte Bildungs- und Arbeitsfelder: Als Tischlerin, Museologin, Informationswissenschaftlerin und Coach. Ausbildungen und Kompetenzen, mit denen ich neben Fachwissen viel über die Wirkungsweise herkömmlicher Hierarchien in bestimmten Milieus erfahren habe.

Langjährig bin ich im mittleren Management von bedeutenden Museen, Archiven und Bibliotheken sowie privaten Unternehmen tätig gewesen. Dabei haben die Werte kulturgeschichtlicher Sammlungen, deren Präsentation und Digitalisierung im Fokus meiner Arbeit gestanden. Für eine Wissensgesellschaft, in der Menschen ihr Leben, ihre Kultur bereichern und gestalten können.

Aufgewachsen in Leipzig habe ich in der Mitte meiner zwanziger Lebensjahre den Zusammenbruch der DDR erlebt: Ein tiefgreifendes Erlebnis systemischer Veränderung, das meine Auffassungen über selbstbestimmtes Handeln, Befähigungen und Haltungen von Menschen nachhaltig geprägt hat.

In der nachfolgenden Arbeitswelt habe ich die Pyramiden der neuen wie alten Macht und die darum stattfindenden Kämpfe um Status und Ressourcen erlebt. Und erfahren, dass darin auch motivierte, kompetente, lebensfrohe Menschen verschlissen werden. Genau dann, wenn sie zum Objekt von Entscheidungen anderer gemacht werden. Bei mir hat es Widerstand und tiefes Nachdenken erzeugt.

Meine Strategien sind geblieben: Stetiges Lernen für Wahlfreiheit und sich Zeit zur Orientierung nehmen, um selbstwirksam zu bleiben. In einer Welt, in der sich Arbeit radikal wandelt: Bezüglich herkömmlicher Strukturen, bestehender Arbeitsformen sowie der Bedeutung von Arbeit. Hier stehen wir vor der Herausforderung, uns neu miteinander zu organisieren.

Heute lebe ich mit dem spannendsten meiner Berufe. Mich inspiriert die Gesellschaft mit Menschen, die für ein neues Denken, Lernen und Leben unterwegs sind. Und als Vorreiter den Kulturwandel gestalten: Wie die Dr. Bock Coaching Akademie in Berlin, die europaweit Meister in der Kunst eines erstklassigen Coachings ausbildet. Der notwendige Wandel von der Ressourcenausnutzung hin zur Potenzialentfaltung ist in unserer Zeit unternehmerisch wie für selbstbestimmte Menschen höchst attraktiv.

Aus dem Blog

  • Digitales Orakel von L.E.

    Mittels Technologie kann die physische und digitale Welt verbunden werden. Mittler sind Menschen mit Maschinen. Wie wir die Maschine einsetzen, um eine Aufgabe zu lösen oder einen Betrachter anzuregen, entscheiden wir. Nicht die Maschine ist kreativ, sondern wir können inspirierende …
  • 100+ aktueller Text

    In E. M. Forsters Dystopie aus dem Jahr 1909 leben die Menschen in einer unterirdischen, abgekapselten Welt mit allem Komfort: Das ganze Leben ist durch die Dienstleistungen der »Maschine« perfekt geregelt. Die Menschen haben kein Bedürfnis mehr nach persönlichen Begegnungen, …
  • 28 Jahre nach Mauerfall

    Im Interview gibt die Autorin und Journalistin Jana Hensel den Ostdeutschen eine Stimme. Noch immer, 28 Jahre nach dem Mauerfall,  würde von ihnen eine Anpassungsleistung an den Westen erwartet. Gleichwohl haben die Menschen in der DDR ganz eigene Erfahrungen gemacht, …

Kontakt

Kontaktieren Sie mich per Nachricht oder rufen Sie mich an, um einen Termin für ein kostenloses Vorgespräch zu vereinbaren.
Dieses kann gern bei einem Spaziergang, in einer Hotellobby oder im Café stattfinden.